Highlights

  • In allen Umgebungs- und Lichtbedingungen perfekt ablesbarer Touchscreen
  • Grafische, mehrsprachige Menüs mit Icons und Klartext
  • Vollintegrierte Funklösung
  • Schnittstellen: SMPTE Timecode, DMX512, USB, RS485 und RS232
  • Fernabfrage, Fernprogrammierung aller wichtigen Gerätedaten von Empfängern der Advanced-Serie (bidirektionale Kommunikation)
  • Fernabschaltung, Sleep-Mode und Wake-Up von Empfängern der Advanced-Serie
  • Kompatibel zu allen Galaxis-Geräten
  • Zündet unbegrenzt viele Anzünder gleichzeitig
  • Zündet bis zu 10 Millionen unabhängige Effekte

Ausführlichere Informationen finden Sie im aktuellen Produktkatalog weiter unten.

Weitere Informationen

Der PFC Advanced wurde zum Zünden von pyrotechnischen Shows geschaffen. Er ist ein vollständig autark arbeitendes Zündgerät, auf das sich seit mehr als 15 Jahren Anwender weltweit verlassen. Durch die verschiedenen Schnittstellen eignet sich dieses Gerät auch hervorragend für aufwendige Musikfeuerwerke und Multimediashows.

Das Gerät bietet eine vollintegrierte Funklösung. Es sind keine externen Funkmodems erforderlich. Außerdem hängt die Funktion von keinen externen Datenleitungen ab. Somit sind diese häufigen Fehlerquellen ausgeschlossen.

Zum Einbinden in Multimediashows verfügt der PFC Advanced über folgende Schnittstellen: SMPTE Timecode und DMX512.

Das Gerät verfügt über ein sehr großes, beleuchtetes LC-Display mit Touchbedienung, welches sich sogar mit Handschuhen bedienen lässt. Die Menüführung erfolgt grafisch und mehrsprachig mit Icons und Klartext. Beleuchtete Funktionstasten sorgen für eine komfortable Bedienung.

Infotexte können jedem Zündkanal manuell zugewiesen oder per Schnittstelle vom PC geladen werden. Sie können also ständig im Display ablesen, welcher Effekt als nächstes gezündet wird. Sie haben die Möglichkeit, manuell, automatisch (programmgesteuert), oder semi-automatisch (Mischung aus manuell und programmgesteuert) zu zünden. In allen Zündmodi können Sie jederzeit Reservekanäle auslösen.

Im manuellen Zündmodus können Sie über eine grafisch dargestellte Zehnertastatur schnell auf alle Zündkanäle direkt zugreifen. Ein Totmanntaster und die Möglichkeit, innerhalb des laufenden Automatik-Programms einzelne Zündungen zu unterdrücken, bieten Ihnen zusätzliche Sicherheit.

Zudem können Sie auch beim automatischen Zünden jederzeit mit den Funktionen ‚Pause‘, ‚Abbrechen‘ und ‚Nächsten Kanal sofort zünden‘ eingreifen. Zündprogramme können wahlweise manuell eingegeben oder über die Schnittstellen RS232 und USB ins Gerät geladen werden.

Der kleinste Zeitabstand zwischen zwei Zündungen beträgt 0,3 Sekunden, der größte 999,9 Sekunden. Um Effekte in noch kürzeren Abständen zünden zu können, empfehlen wir Ihnen unsere Steppererweiterungen der PFE Advanced-Empfänger. Hier liegt der geringste Zündabstand bei nur noch 0,01 Sekunden. Auch die extremsten Anwendungen (schnelle und lange Stepsequenzen, dynamische Geschwindigkeitsänderungen) sind hier leicht realisierbar.

Ein Eingang für einen Feuertaster ermöglicht Ihnen Zündungen auch von extern auszulösen. Somit können Taster, Lichtschranken, Reißleinen und vieles mehr als Zündauslöser Verwendung finden.

Die Spannungsversorgung erfolgt über einen Hochleistungsakku, der eine Betriebszeit von bis zu 6 Stunden ermöglicht. Der Ladezustand des eingebauten Akkus wird genau angezeigt. Durch eine intelligente Ladeelektronik werden die Akkus immer auf 100%ige Verfügbarkeit gehalten, ohne dass eine Überladung stattfindet. Zusätzlich können Sie über eine Multifunktionsbuchse das Gerät mit einer externen Spannungsquelle versorgen.

Zum Zünden ist keine Anbindung an einen PC erforderlich. Das bedeutet für Sie: Kein Laptop, der auf Temperaturen, Feuchtigkeit und Erschütterungen empfindlich reagiert, keine instabilen Betriebssysteme und keine fehlerträchtigen Kabelverbindungen sind notwendig!

Bei Verwendung von Empfängern der Advanced-Serie können am PFC Advanced alle relevanten Daten komfortabel abgefragt und programmiert werden (bidirektionale Kommunikation).

Die RS485-Schnittstelle bietet die Möglichkeit mit den PFE Advanced 10/100 Outputs auch kabelgebunden zu kommunizieren.

Spezifikationen & Details

Anzahl der Funkkanäle (Frequenzen)70 (USA-Version: 360)
Zündkanäle999
Betriebszeit6 h
SchwanenhalsleuchteJa
Akustische SignaleJa
Alle Parameter am Gerät einstellbarJa
Anzahl Effekte: gleichzeitigunbegrenzt
Anzahl Effekte: unabhängig10 Millionen
Reserve-ZündungenJa
Gehäusesehr robustes Alu.-Metallgehäuse
Manueller ZündmodusJa
Automatischer ZündmodusJa
PC-Unabhängigkeit bei allen ZündmodiJa
Eingang extern FeuerJa
Stop, Pause, Weiter bei AutomatikJa
Unterdrücken-Funktion bei AutomatikJa
DMX512-SchnittstelleJa
RS232-SchnittstelleJa
RS485-SchnittstelleJa
USB-SchnittstelleJa
SMPTE-Schnittstelle (Timecode)Ja
Ladegerät (im Lieferumfang)Ja
LadeanzeigeJa
Script-Download vom Composer (PC)Ja, USB, RS232
Anzeige von Effektdaten (Infotexte)Ja
Archivieren von ZündprogrammenJa
Reichweitebis zu 800 m / 2.000 m
Aktionsbereich2.000.000 m² / 12.500.000 m²
Reichweitentest-FunktionJa, 0-99 %
Akkutest-FunktionJa, 0-99 %
Akku-ÜberwachungJa
AkkuBlei-Gel 12 V, 2 Ah
NetzunabhängigJa
Externe Versorgungsmöglichkeit mit 12 VDCJa
Maße303 x 98 x 210 mm
Gewicht3.200 g
Updatemöglichkeit der FirmwareJa
Mehrsprachige BedienerführungJa: Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch
LCD-Display mit LED-BeleuchtungJa, grafisches Großdisplay, mit Touchfunktion
AnzeigeelementeDisplay und LEDs rot / grün
Soft-Keys (in Abhängigkeit von der Bediensituation belegte Tasten)Ja
Zusätzliche Sicherheitseinrichtungen2 x Schlüsselschalter, Totmann
Funkkomponentenvollständig integriert
Kommunikationbidirektional, 999 Geräte

Produktansichten

Produktinformation

Lieferumfang
1 Ladegerät
1 Standardantenne
1 Schwanenhalsleuchte
2 Magnetstifte
2 Schlüssel

Software- & Hardware-Erweiterungen
DMX-Zündmodus
Backup-Schalter

Zubehör
Externer Feuertaster an XLR-Kabel mit 1 Ausgang
Externer Feuertaster an XLR-Kabel mit 2 Ausgängen
Multiladegerät (bis 10 Geräte)
Antennenverlängerungskabel
PYROTEC Composer – Choreografie-Software

Transportboxen
ZARGES-Box Typ 1

Kompatible Geräte

Downloads